AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Fest der Kulturen

#offengeht

"#offengeht" war nach 2015/2016 erneut das Motto des Wormser Fests der Kulturen, das nach langer Coronapause endlich wieder stattfinden konnte. Im Zentrum des Obermarkts, direkt gegenüber Bühne, die von 11 bis 17 Uhr bespielt wurde, stand das liebevoll gestaltete Willkommenszelt des Interkulturellen Runden Tischs, wo Besucherinnen und Besucher sich bei einem Glas Tee austauschen und ihre Gedanken in ein Gästebuch eintragen konnten.

Die IGMG-Jungengruppe zeigt den Tanz der Derwische Ulrike Schäfer

Mitarbeitenden-Ehrung

Aus Liebe zu den Menschen

„Wo euer Schatz ist, da ist auch euer Herz“. Dieses Wort Jesu, das der Evangelist Matthäus überliefert, nahm Dekanin Jutta Herbert als Predigttext, um in einem Gottesdienst in der Magnuskirche verdiente hauptamtliche Mitarbeitende des Dekanats Worms-Wonnegau zu ehren.

Dekanin Jutta Herbert (Mitte) freut sich mit den Jubilaren. Ulrike Schäfer

ekhn2030: Gebäudeentwicklung

Wormser Dekanin bleibt zuversichtlich

Seit 1965 sinken die Mitgliederzahlen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Bis dies als dauerhafter Trend sichtbar wurde, sind weitere kirchengemeindliche Gebäude errichtet worden, was nun zu einem erheblichen Überschuss geführt hat. Dies betrifft insbesondere die Kirchen und Gemeindehäuser: Im Rahmen des Prioritätenprozesses ekhn2030 sollen landeskirchenweit die derzeit 900 Gebäude auf 600 reduziert werden. Über diese Maßnahme informierte EKHN-Architektin Dorothee Reiniger-Pointner die Pfarrer:innen und Mitarbeitenden des Evangelischen Dekanats Worms-Wonnegau im Rahmen der monatlichen Dekanatskonferenz.

Dorothee Reiniger-Pointner, Architektin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau mit Dekanin Jutta Herbert (rechts) Dekanat / Schnur

Worte des Abschieds von Propst Dr. Klaus-Volker Schütz

Atemlose Momente und beeindruckende Begegnungen

"Ich bin Gott dankbar für die Zeit, die ich hatte. Sie war befriedigend und herausfordernd für mich", resümiert Propst Dr. Schütz, der am 16. September 2022 in der Oppenheimer Katharinenkirche feierlich verabschiedet wird, seinen 22-jährigen Dienst für die Propstei und berichtet in einem ganz persönlichen Rückblick von außergewöhnlichen Begegnungen und Erlebnissen.

Thomas Neu

Dekanatssynode Worms-Wonnegau

Regionales Kirchenparlament tagt digital

Kinder- und Jugendarbeit im Fokus. Luther- und Versöhnungsgemeinde bilden Nachbarschaftsraum. Wormser Hospiz öffnet im November

Drei Notebooks stehen nebeneinander. © Erika von Bassewitz / fundus.ekhn.de
Veranstaltungstipps

Weitere Artikel

Ein Mädchen wird von Pfarrerin Laura Kliem beim "Main Tauffest 2022" am Mainufer in Offenbach getauft.

20.09.2022 epd/red

Taufe to Go und mehr

Die einen mögen es lieber traditionell, die anderen spricht der Event-Charakter an: Getauft wird längst nicht mehr nur noch im Taufgottesdienst der Ortsgemeinde. Alternative Tauffeste ziehen sogar Menschen an, die ansonsten mit Kirche wenig im Sinn haben, denen aber der Segenszuspruch sehr wichtig ist.

Kirchenpräsident Volker Jung bei einer #Herzbegegnung auf dem Frankfurter Römerberg

20.09.2022 vr

Poch, poch: Mit viel Herz durch alle Krisen

In diesen Tagen flattert ein fröhliches Herz in alle evangelischen Haushalte Hessen-Nassaus. Jetzt erklärte unter anderem Kirchenpräsident Volker Jung, was es mit der Aktion #Herzbegegnung auf sich hat.

Videoclips zum 75-Jahr jubiläum zeigen: So ist Kirche #ekhn75

19.09.2022 vr

Videoclips zum Jubiläum: Das ist evangelische Kirche!

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau wird 75 Jahre alt. Das wird am 1. Oktober am Gründungsort Friedberg gefeiert. Jetzt startet eine Reihe von Videospots, die fragen: Was ist evangelische Kirche?

Henriette Crüwell

19.09.2022 vr

Pröpstin Crüwell eingeführt: Neues ausprobieren

Henriette Crüwell ist als Pröpstin für die Propstei Rheinhessen und Nassauer Land eingeführt worden. Sie tritt die Nachfolge von Klaus-Volker Schütz an. Und eines ist Cruwell in diesen krisenhaften Zeiten ganz besonders wichtig.

Blick auf die Orgelpfeifen

16.09.2022 pwb

Historische Orgel in Westhofen wird restauriert

Die Stumm-Orgel im rheinhessischen Westhofen ist 274 Jahre alt. Um spielbar zu bleiben, wird sie derzeit restauriert. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung Orgelklang würdigt das Instrument als „Orgel des Monats September 2022“ und fördert seine Wiederherstellung mit 5.000 Euro.

to top