AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

EKHN FundraisingPreis 2022

Bis Ende Oktober noch für den EKHN FundraisingPreis 2022 bewerben!

Shutterstock

Bis zum 31. Oktober 2021 können Sie sich noch um einen Preis in einer der vier Kategorien bewerben. (Zum Weiterlesen bitte auf die Überschrift klicken!)

In den folgenden vier Kategorien können Sie sich mit dem Fundraisinprojekt Ihrer Gemeinde, kirchlichen oder diakonischen Einrichtung bewerben:

Bestes Fundraisingkonzept
für Projekte, in denen einfach an alles gedacht wurde

Beste Kreativität

für Projekte mit besonders einfallsreichen und originellen Elementen

Beste Außenwirkung
für Projekte mit einer besonderen Wahrnehmung auch über die jeweilige Gemeinde oder diakonische Einrichtung hinaus

Sonderpreis: Beste Fundraising-Glücksgeschichte
für besondere Erlebnisse im Rahmen eines Fundraising-Projekts

Die Erstplatzierten einer Kategorie erhalten jeweils 5.000 Euro, die Zweitplatzierten 2.500 Euro und die Drittplatzierten 1.500 Euro. Grundsätzlich ist es nicht möglich, in mehreren Kategorien prämiert zu werden, zudem ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der FundraisingPreis der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau wendet sich an alle der EKHN zugehörigen Gemeinden und diakonischen Einrichtungen auf dem Gebiet dieser Landeskirche. Das Ziel ist, mehr Aufmerksamkeit für das Thema Fundraising als kontinuierliche Beziehungsarbeit und mehr Anerkennung für die damit einhergehenden Aktivitäten und Weiterbildungsangebote zu erreichen.
 
Welche Aspekte für eine erfolgreiche Bewerbung relevant sind und wie Sie sich für den EKHN FundraisingPreis 2022 bewerben können, finden Sie hier
 
Die Referentin der EKHN für das Thema Fundraising, Katrin Lindow-Schröder, freut sich auf Ihre Bewerbung und steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung: Telefonisch unter 06151 405-221 oder per Mail an katrin.lindow-schroeder@ekhn.de

Wer einen Blick auf die bisherigen Preisträger-Projekte werfen möchte, kann dies hier tun.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top