AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Abschied von Pfarrerin Dorothea Zager

Für jeden ein aufmunterndes Wort

Bezeichnend für Pfarrerin Dorothea Zager ist ihre fröhliche und aufmunternde Ausstrahlung, was sich auch in ihren gehaltvollen Predigten zeigt. „Und wenn es mir mal nicht so gut geht, halte ich es mit der Schriftstellerin Christine Brückner: Lachen, um nicht zu weinen“, sagt sie. Am Sonntag, dem 26. Juni, wurde sie von Propst Dr. Klaus-Volker Schütz in den Ruhestand verabschiedet.

Pfarrerin Dorothea Zager wird in den Ruhestand verabschiedet Bea Witt

Protestanten feiern 200 Jahre Rheinhessische Union

Kirchliche Kooperation, die wirkt

2022 ist es 200 Jahre her, dass in Wörrstadt die beiden bis dahin bestehenden protestantischen Konfessionen Rheinhessens, Reformierte und Lutheraner, zu einer Einheit zusammenfanden. Auf das kirchliche Leben der Protestanten in Rheinhessen wirkte sich diese "Rheinhessische Union" positiv aus und gab ihm viele neue Impulse.

EKHN-Zentralarchiv

1. Delegierten-Versammlung und Ökumenisches Pfingstfest

Mit ihrer konstituierenden Sitzung im evangelischen Gemeindehaus Eich nahm eine breit aufgestellte ökumenische Delegiertenversammlung ihre Arbeit auf. Die 18 Delegierten kommen aus acht Mitgliedskirchen, die zusammen die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Worms und Umgebung bilden.

Franziska Endres: neue Pfarrerin für Horchheim, Weinsheim und Wiesoppenheim

"Seelsorge ist einfach mein Ding!"

Vor wenigen Tagen erst ist Franziska Endres ins Horchheimer Pfarrhaus eingezogen und gemeinsam mit Ehemann Jan sind noch etliche Umzugskisten auszupacken, doch schon flitzt sie von Termin zu Termin: „Im Juni haben wir einen richtigen Taufmarathon vor uns – neun Kinder werden getauft – und eine Hochzeit steht auch noch an. Dadurch durfte ich schon zahlreiche Kontakte knüpfen“, erzählt die 30-Jährige, die auch schon die Konfis kennengelernt und den Seniorenkreis besucht hat.

Frau schaut aus einer geöffneten Kirchtür Yvonne Schnur

Klinikseelsorge

Wir sind für alle Menschen da

Sie war die erste Militärpfarrerin in Deutschland, hat 21 Jahre lang als Schulpfarrerin an der Berufsbildenden Schule in Worms gearbeitet und ist nun als evangelische Klinikseelsorgerin am Wormser Klinikum tätig: Am vergangenen Sonntag wurde Pfarrerin Ruth Drach von Dekanin Jutta Herbert in ihren Dienst eingeführt.

Pfarrerin Ruth Drach Yvonne Schnur
Veranstaltungstipps

Weitere Artikel

Gas und Atomkraft nicht nachhaltig

30.06.2022 rh

Atomkraft und Gas nachhaltig? Protest gegen „greenwashing“

Die EKHN beteiligt sich an einer deutschlandweiten Social-Media Aktion gegen „greenwashing“ von Gas und Atomkraft am Donnerstag, 29. Juni 2022. Der Grund: Anfang Juli wird das Europäische Parlament über die Aufnahme von Gas- und Atomkraft in die Umwelt-Taxonomie entscheiden.

Muslima

29.06.2022 vr

Kultursensible Seelsorge: Wissen, wie Menschen mit anderem Glauben ticken

Evangelische Krankenhaus- und Notfallseelsorgende treffen zunehmend auf Menschen muslimen Glaubens. Um den Kontakt für die Gesprächspartner fruchtbar zu gestalten, braucht es einen kultursensiblen Umgang. Impulse dazu bietet die interreligiöse Fachtagung mit Kirchenpräsident Jung und Bischöfin Hofmann.

Gottesdeinst beim Jugendkirchentag 2022 der EKHN in Gernsheim

28.06.2022 vr

Kirchenaustritte: Zahlen nicht als gottgegeben hinnehmen

Die katholische Kirche hat Ende Juni ihre aktuellen Mitgliedszahlen veröffentlicht - mit einem dramatischen Anstieg der Austritte 2021. Die evangelische Kirche betreibt derweil weiter Intensiv Ursachenforschung.

Alsheimer Bonifatiuskirche

23.06.2022 ysch

Historisches Kleinod erhalten: Alsheimer "Heidenturmkirche"

Alte Kirchengebäude, seit Jahrhunderten identitätsstiftend für das eigene Dorf und weit darüber hinaus, sind in ganz besonderem Maße von hohen Unterhaltungskosten betroffen. Engagierte Alsheimer haben jetzt den Förderverein Bonifatiuskirche Alsheim e.V. gegründet, um die Unterhaltung und Pflege der etwa 1200 Jahre alten denkmalgeschützten Alsheimer Bonifatiuskirche und des sie umgebenden Parkfriedhofs aktiv zu unterstützen.

Junge mit Eseln vor Wasserloch

23.06.2022 red

Spenden: Millionen Kinder vom Hungertod bedroht

Im Vorfeld des G7-Gipfels hat UNICEF davor gewarnt, dass die Zahl der Kinder steigt, die von akuter Mangelernährung bedroht seien. Fast acht Millionen Kinder könnten daran sterben. Neben den Folgen des Klimawandels gefährdet der Preisanstieg für Weizen aufgrund des Ukraine-Kriegs das Leben vieler Menschen in Ostafrika und in anderen Gebieten. Christliche Hilfsorganisationen sind vor Ort aktiv und benötigen dafür Spenden.

to top