AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Wormser Studiendirektor als Präses verabschiedet

Altpräses Oelschläger: Große Verdienste für kooperative Leitungskultur

Ulrich Oelschläger (75), ist am Samstag von seinem Amt als Präses der Synode der EKHN verabschiedet worden. Bei der Verabschiedung würdigte ihn Kirchenpräsident Volker Jung als maßgeblich mitverantwortlich für eine gute Zusammenarbeit der Leitungsgremien in Hessen-Nassau. Oelschläger fungierte zwölf Jahre Lang als Präses.

Ulrich Oelschläger Bildquelle: Volker Rahn, MDHS

Zukunftsprozess

Reformprozess will „Licht und Luft für den Glauben“ schaffen

Hessen-Nassaus Synode arbeitet weiter am Zukunftsprozess „ekhn2030“. Laut Kirchenpräsident Jung solle der Prozess nicht allein als Sparmaßnahme, sondern als „Prozess der Kirchenentwicklung“ verstanden werden. Er solle an den Gedanken geknüpft werden, in der Kirche „Licht und Luft zum Glauben“ zu schaffen.

ekhn2030 Bildquelle: EKHN

Jubiläum

Kirchenjubiläum: „75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr!“ - mit Video

In diesem Jahr feiert die EKHN ihr 75-jähriges Jubiläum, denn sie wurde am 30. September 1947 in Friedberg gegründet. Während der Synodentagung wurde das Festjahr in Frankfurt eröffnet. Höhepunkte werden eine Festveranstaltung, eine Wanderausstellung und Erzähl-Cafés sein.

Jubiläum Bildquelle: EKHN, MDHS

Klinikseelsorge

Wir sind für alle Menschen da

Sie war die erste Militärpfarrerin in Deutschland, hat 21 Jahre lang als Schulpfarrerin an der Berufsbildenden Schule in Worms gearbeitet und ist nun als evangelische Klinikseelsorgerin am Wormser Klinikum tätig: Am vergangenen Sonntag wurde Pfarrerin Ruth Drach von Dekanin Jutta Herbert in ihren Dienst eingeführt.

Pfarrerin Ruth Drach Yvonne Schnur

Politisches Nachtgebet

Bleibt die christliche Friedensethik auf der Strecke?

Von Stahlhelmen, die per Reisebus von Deutschland in die Ukraine transportiert wurden, bis zur Forderung nach schwerem Geschütz vergingen nur wenige Wochen. Im Rahmen einer abendlichen Andacht in der Wormser Magnuskirche gingen die Initiator:innen dieses politischen Nachtgebets der Frage nach, wie die Gratwanderung gelingen kann, zwischen dem Hinhalten der „anderen Wange“ und der Gegengewalt als Antwort auf den Angriff auf die Ukraine.

ELG21 / pixabay
Veranstaltungstipps

Weitere Artikel

25.05.2022 ysch

Auf den Spuren von Römern, frühen Christen, Katharern, Hugenotten und Impressionisten

Kulturen erleben, Menschen begegnen: Frankreichreise unter der Leitung von Dekanin Jutta Herbert, Worms vom 14. - 21. Oktober 2022. ANMELDESCHLUSS IST DER 24. JUNI

23.05.2022 jdiel

"Liebestoll" am Rheinland-Pfalz-Tag

Eine mitreißende Liebesgeschichte, Illumination, viel Musik, aber auch ernste Worte prägten den Auftritt der evangelischen Kirche und der Diakonie beim Rheinland-Pfalz-Tag im und um den Alten Dom St. Johannis und auf dem Leichhof. Beim ersten großen Fest seit dem Beginn der Corona-Pandemie sah man viele fröhliche Gesichter. Ein Hauch von Kirchentag wehte hier.

Synodenplenum

23.05.2022 vr

Konstituierende Sitzung der EKHN- Kirchensynode beendet

Erstmals leitet eine Frau die Synodaltagungen als Präses. Die Delegierten verabschiedeten eine klare Position zur Ukraine. Weiterarbeit an der Zukunft der Kirche mit dem Ziel „Licht und Luft für den Glauben“ zu schaffen.

Synode

20.05.2022 vr

Neue Synodenspitze in Hessen-Nassau jetzt komplett

Die Mitglieder des Kirchensynodalvorstands sind gewählt. Zwei neue Gesichter gehören der Leitung des Kirchenparlaments an.

Birgit Pfeiffer

20.05.2022 vr

Birgit Pfeiffer ist die neue Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Erstmals steht eine Frau an der Spitze der EKHN-Synode: die Medizinerin Dr. Birgit Pfeiffer. In ihrer Wahlrede sagte sie, dass der Glaube an den dreieinigen Gott uns auch in schwierigen Zeiten Hoffnung gebe.

to top