AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Aktuelle Nachrichten

30.07.2021 bj

„Erstaufnahme fördern, die gutes Ankommen ermöglicht“

Der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, Prälat Martin Dutzmann, zieht zum dritten Jahrestag der Einführung der AnkER-Zentren und vergleichbarer Einrichtungen Bilanz: „Diese Massenquartiere zermürben die Menschen. Ich bin davon überzeugt, dass niemand, ohne Schaden zu nehmen, über Monate oder sogar Jahre in solchen Unterkünften leben kann.“
Notfallseelsorger leisten Beistand in der Not

21.07.2021 ysch

Notfallseelsorger aus Worms stehen Flutopfern bei

"In den kommenden Tagen werden wir noch viele schlimme Botschaften überbringen müssen", so Pfarrer Jürgen Udo Arndt, Notfallseelsorger aus Worms und Alzey. In den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen haben viele Menschen ihre Existenzen verloren, manche sogar Angehörige.
Dekanatspräses Alexander Ebert

13.07.2021 ysch

Kirche im Umbruch: Veränderungen als Chance begreifen

„Gott gebe euch viel Gnade und Frieden“, zitierte Dekanin Jutta Herbert aus dem ersten Petrusbrief, um die Synodalen des Evangelischen Dekanats Worms-Wonnegau auf die bevorstehende Sitzung einzustimmen. Der Verfasser wandte sich seinerzeit an Gemeinden in einer unchristlichen Umgebung und auch für die gerade gewählten Kirchenvorstände wird die sechsjährige Amtszeit mit großen Herausforderungen verbunden sein.
Portrait vor Briefumschlag

12.07.2021 pwb

Kirchenpräsident richtet Sommergruß an alle Mitarbeitende

Mit einem Sommergruß kurz vor den Ferien hat sich Kirchenpräsident Dr. Volker Jung an alle Mitarbeitenden in der EKHN gewandt. Mit den Worten von Paulus „Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.“ (Römer 12,12) blickt Jung auf die vergangenen Monate und auf die kommende Zeit, wenn die neuen Kirchenvorstände ihre Arbeit aufnehmen.

12.07.2021 wieg

Sein Herz schlug für die Ökumene

Seine fundierten Kenntnisse und seine Sympathie für die Minahasa-Kultur waren eine große Bereicherung für die EKHN. Pfarrer Martin Hindrichs, langjähriger Ökumenebeauftragter der Propstei Rheinhessen und Mitbegründer der ökumenischen Beziehungen der Propstei zur Evangelischen Kirche in Minahasa/Indonesien starb am 7. Juli 2021 nach schwerer Krankheit im Alter von 80 Jahren.
Screenshot

06.07.2021 pwb

Gemeindebriefvorlage zu ekhn2030

Der Zukunftsprozess der EKHN läuft. Angesichts tiefgreifender gesellschaftlicher Veränderungen und knapper werdender Ressourcen will sie mit „ekhn2030“ die Weichen stellen. Eine Gemeindebriefvorlage steht jetzt zur Verfügung als allgemeine Übersicht und mit dem Hinweis, wo es weitere Informationen gibt.

06.07.2021 vr

Gewissen und Protest – 1521 bis 2021

Die Feiern zum 500. Jahrestag des Reichstags von Worms gehen in die nächste Runde: Die Nibelungen-Festspiele zeigen den Fall „Luther“, die Ausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ öffnet und der Preis „Das unerschrockene Wort“ geht an belarusische Bürgerrechtlerinnen.
EGplus

06.07.2021 vr

+++ Krisenstab - Info +++ Rheinland-Pfalz: Neue Leitlinien in Arbeit

Rheinland-Pfalz hat zum Wochenende nochmals Lockerungen beim Corona-Schutz beschlossen. Das hat auch Auswirkungen auf die kirchliche Arbeit. Im Zentrum stehen vor allem Erleichterungen des Landes beim Thema Gesang. Der EKHN-Krisenstab wird bis spätestens Mittwoch neue Leitlinien veröffentlichen.
Einsatzjacken der Notfallseelsorge

01.07.2021 ysch

Blaulicht-Gottesdienst

Am 11. Juli feiert die Ökumenische Notfallseelsorge der Regionen Alzey und Worms einen sogenannten "Blaulicht-Gottesdienst".
Grafik mit Titelseite des Starterpaketes

24.06.2021 pwb

Starterpaket für Kirchenvorstände jetzt bestellen

Am 1. September 2021 beginnt die Amtszeit der neu gewählten Kirchenvorstände. Rund 9.000 Menschen werden dann in den Gemeinden in ihr Amt eingeführt. Der EKHN ist es sehr wichtig, dass alle Kirchenvorsteher*innen gut informiert ihr Amt antreten können. Deswegen sollen sie zu Beginn der Amtszeit ein sogenanntes „Starterpaket für Kirchenvorstände“ überreicht bekommen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top