AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Der Präses

Vorsitzender des Dekanatssynodalvorstandes und der Dekanatssynode ist seit April 2014 der Osthofener Alexander Ebert. Im Jahr 1977 wurde er in der Reformationsstadt Worms geboren und ist in Osthofen aufgewachsen.  

Der Dekanatssynodalvorstand (DSV) ist das Leitungsorgan des Dekanats. Als Vorstand der Synode, vertritt er außerhalb der Synodaltagungen die Synode und kann in dieser Zeit – unaufschiebbare – Aufgaben der Dekanatssynode wahrnehmen, um die Handlungsfähigkeit des Dekanats aufrecht zu erhalten. Und die Aufgaben sind vielfältig: Er führt u.a. nach Regelung der Kirchenordnung die Aufsicht über den Dienst in den Kirchengemeinden und wirkt bei deren Visitation mit; er wirkt bei der Wahl der Dekanin oder des Dekans mit; stellt den Haushaltsplan des Dekanats im Entwurf auf; er hat über die Annahme von Schenkungen, Erbschaften und Vermächtnissen zu beschließen, soweit diese mit Auflagen oder Lasten verbunden sind; und er hat Pfarrdienstordnungen gemäß den Bestimmungen der Kirchengemeindeordnung zu genehmigen oder zu beschließen.

Als Präses ist Alexander Ebert für die Führung der laufenden Geschäfte der Dekanatsverwaltung verantwortlich, d.h. er ist für die Koordination und Leitung der Verwaltung zuständig. Der Aufgabenbereich des Dekans bleibt jedoch nach Artikel 28 Absatz 1 und 2 der Kirchenordnung (KO) davon unberührt.

Gemeinsam mit Dekanin Jutta Herbert und dem DSV kümmert sich Alexander Ebert um die Profilierung des Dekanats Worms-Wonnegau und vertritt es nach außen. Der Präses ist für die Vorbereitung und Durchführung der Sitzungen des Dekanatssynodalvorstands und für die Ausführung der Beschlüsse verantwortlich. Gleiches gilt für die Synodaltagungen. Präses Alexander Ebert ist grundsätzlich Dienstvorgesetzter aller Mitarbeitenden des Dekanats, während der Dekanatssynodalvorstand nach § 34 Absatz 1 Dekanatssynodalordnung (DSO) als Kollegialorgan die Dienstaufsicht führt und Personalentscheidungen trifft.

Zur Person

In vielen Gemeinden des Dekanats Worms-Wonnegau ist Alexander Ebert regelmäßig im Einsatz und übernimmt Vertretungsgottesdienste. Kraft Amtes ist er an Einführungs- und Verabschiedungsgottesdiensten von Pfarrerinnen und Pfarrern sowie an Ordinationsgottesdiensten beteiligt. Alexander Ebert war Mitglied der XII. Kirchensynode der EKHN (20016 – 2022). Seit Mai 2022 ist Ebert Mitglied der XIII. Kirchensynode und gehört – als Sprecher der Kirchensynodalen der Propstei Rheinhessen und Nassauer Land – dem Ältestenrat der Kirchensynode an. Während der konstituierenden Tagung wurde Ebert in den Rechnungsprüfungsausschuss gewählt. In der Konferenz der Präsides der EKHN wurde Alexander Ebert im April 2022 zum Vorsitzenden gewählt.

Dekanat

Alexander Ebert, DSV-Vorsitzender
Seminariumsgasse 1, 67547 Worms
Telefon: 06241 / 84 95-14
E-Mail: alexander.ebert(at)ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top